Endlich in Wien: Warum mich das Einhorn-Lifting begeistert

Einhorn-Lifting – lange musste Wien auf den internationalen Beauty-Trend warten. Daher freue ich mich, meinen Patienten diese Behandlung nun als eine der ersten Wiener Ärztinnen anbieten zu können.

Als ich erstmals vom Einhorn-Lifting gehört habe, war ich sofort begeistert. Die Haut verjüngt sich damit quasi von selbst – ganz ohne Zusätze wie Botox oder Hylauronsäure. Stattdessen verwendet man einen ganz natürlichen Wirkstoff: sein eigenes Blut. Das Ergebnis sieht besonders natürlich aus. Es ist, als würde man die biologische Uhr seiner Haut ein Stück zurückdrehen.

Warum heißt das Einhorn-Lifting so?

Das habe ich mich zu Beginn auch gefragt! Also habe ich recherchiert: der Name kommt von der englischen Redensweise Unicorn Glow – Strahlen wie ein Einhorn. Und es stimmt, meine Patienten strahlen nach dem Einhorn-Lifting tatsächlich. Die Haut sieht einfach frischer aus – so, als ob man gerade aus einem entspannten Urlaub zurückgekommen wäre.

Was ist das Einhorn-Lifting?

Das Einhorn-Lifting ist eine neue Anti-Aging-Behandlung. Dabei nehme ich den Patienten zunächst Blut ab. Danach wird es 6 Stunden lang mit dem revolutionären Exokine-Verfahren aufbereitet. Beim nächsten Termin injiziere ich das gewonnene Serum mit einer Mesopistole tröpfchenweise unter die zu behandelnde Haut.

Was macht das Einhorn-Lifting so besonders?

Durch die einzigartige Aufbereitung des Eigenbluts kreiert der Körper quasi seinen eigenen Anti-Aging-Wirkstoff. Künstliche Zusätze wie Hyaluronsäure braucht es nicht. Daher sieht das Ergebnis besonders natürlich aus – individuelle Charakterzüge der Haut bleiben erhalten. Gleichzeitig sieht die Haut bedeutend jünger und frischer aus. Der Alterungsprozess wird gebremst.

Für wen eignet sich das Einhorn-Lifting?

Egal welchen Geschlechts oder Alters – prinzipiell ist diese Behandlung für jeden geeignet. Einer Patientengruppe würde ich das Einhorn-Lifting aber ganz besonders ans Herz legen: Frauen in der Menopause

Die Wechseljahre wirken sich enorm auf die Haut aus. Durch das Absinken der Östrogenproduktion wird sie trockener und verliert an Elastizität. Die Kollagenproduktion nimmt drastisch ab. Mit dem Einhorn-Lifting können wir diesen Alterungsprozess bremsen. Die Haut sieht nicht künstlich gestrafft aus, individuelle Merkmale bleiben erhalten. Dieses natürliche Ergebnis ist mir wichtig.

Welche Körperstellen werden mit dem Einhorn-Lifting behandelt?

Zumeist wird das Gesicht und der Hals behandelt. Es gibt jedoch noch mehr Möglichkeiten:

  • Stirn
  • Um die Augen
  • Wangen
  • Kinn
  • Hals
  • Dekolleté
  • Hände


Wie läuft das Einhorn-Lifting ab?

Drei Schritte sind für das Einhorn-Lifting nötig:

1. Erstgespräch & Blutabnahme
Beim Ersttermin bespreche ich mit Ihnen zunächst die Behandlung. Danach nehme ich Ihnen Blut ab. Aus diesem bereiten wir das Serum auf.

2. Behandlung
Beim nächsten Termin findet die Behandlung statt. Vor dem Beginn tragen wir eine betäubende Creme auf. Dann injiziere ich das Serum mit der Meso-Pistole (ganz dünne Nadeln) direkt in die Haut. Abschließend tragen wir eine kühlende Maske auf.

3. Wiederholung
3 bis 4 Behandlungen sind für ein optimales Ergebnis nötig – im Abstand von jeweils 7 bis 10 Tagen. Danach sollte die Behandlung ca. alle 4 Monate aufgefrischt werden.

Wie funktioniert die Aufbereitung des Blutes?

Wir inkubieren das Blut 6 Stunden lang bei Körpertemperatur. Dadurch baut es wachstumsfördernde und entzündungshemmende Wirkstoffe in hoher Konzentration auf. Danach kommt das Blut in eine Zentrifuge, sodass sich die Blutzellen von den Wirkstoffen trennen. Auf diese Weise erhalten wir Ihr individuelles Anti-Aging-Serum, das die Zellgeneration pusht und den Kollagengehalt der Haut verbessert.

Sind beim Einhorn-Lifting Schmerzen zu erwarten?

Wir tragen vor der Behandlung eine betäubende Creme auf. Beim Injizieren des Serums mit der Meso-Pistole dringen ganz dünne Nadeln in die Haut ein. Kleine Stiche können zu spüren sein.

Wie sehe ich direkt nach der Behandlung aus?

Rötungen sind unmittelbar danach sichtbar, können aber gut abgedeckt werden. Sie könnten also sofort in den Alltag zurückkehren. Schon nach 2 bis 3 Tagen wirkt die Haut entspannt und geglättet.

Wann sind die Resultate sichtbar?

Nach 10 bis 14 Tagen ist der maximale Effekt erreicht. Meine Patienten werden dann oft gefragt, ob sie im Urlaub gewesen sind – einfach, weil ihre Haut spürbar frischer aussieht.

Wie viel kostet das Einhorn-Lifting?

Die Preise beginnen bei 550 Euro pro Behandlung. Je nach Anwendungsgebiet ist mit unterschiedlichen Kosten zu rechnen. Ich berate Sie gerne dazu bei unserem Ersttermin.

Neben dem Einhorn-Lifting biete ich weitere Eigenblut-Behandlungen an. Hier erfahren Sie mehr >>

Send an email. All fields with are required.