Peeling

Die Behandlung mit einem chemischen Peeling verleiht ihrer Haut einen strahlenden frischen Teint.

Indikationen

  • zur Verfeinerung des Hautbildes
  • um die Elastizität und Durchfeuchtung der Haut verbessern
  • um die Wirkstoffaufnahme bei nachfolgender Behandlung zu erhöhen
  • Vorbereitung vor oder Auffrischung nach anderen ästhetischen Behandlungen

 

Wann darf nicht gepeelt werden?

  • Schwangerschaft/Stillzeit
  • Einnahme von retinoidhaltigen Produkten
  • Immunsupression oder beeinträchtigter Wundheilung
  • bei Hautinfektionen im Behandlungsareal
  • bei geplanten längeren und intensiven Aufenthalten in der Sonne

 

Ein Salicylsäurepeeling wird in der Aknetherapie eingesetzt, das Peeling reinigt aus und entfernt Mitesser und Pickel .
Selbst entzündliche Akne kann damit behandelt werden und Sie werden schon am nächsten Tag eine deutliche Besserung bemerken.
Stärkere Konzentrationen werden dazu eingesetzt, das Hautbild zu verfeinern und Poren zu minimieren.

Das Fruchtsäurepeeling reduziert leichte Fältchen und die Zell- und Kollagenproduktion der Haut wird angekurbelt.
Die Haut kann nach der Behandlung leicht gerötet sein.

TCA- Peelings (Trichloressigsäure) sind besonders für schwierigere Indikationen geeignet, tiefe Falten, starke Aknenarben, Pigmente uvm.
Die Ausfallzeit beträgt bei der stärksten Version bis zu 10 Tage. Besonders schön wird die Behandlung der Augenfältchen. Das Peeling stimuliert die körpereigene Kollagensynthese und führt so zu einem straffendem Effekt. Kleine Aknenarben können mittels "Zahnstochertechnik" einzeln gehoben werden.
Zur Vorbereitung auf unsere Peelings empfehlen wir unsere hauseigenen Fruchtsäure Cremen. Diese führen dazu, dass die Haut die Peelings besser aufnehmen kann.

Je nach eingesetztem Peeling belaufen sich die Behandlungskosten auf ab 120 Euro.

Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch!